Welches Katzenfutter eignet sich zur Nierendiät?

Welches Katzenfutter eignet sich zur Nierendiät?

Eine große Zahl an Katzen leidet an einer chronischen Nierenkrankheit. Bisher ist die Krankheit nicht heilbar und führt irgendwann zum Tod durch Niereninsuffizienz. Meistens führt eine Nierenentzündung zur Erkrankung, allerdings sind die genaueren Umstände noch unbekannt. Dass Ihre Katze nierenkrank ist, haben Sie vielleicht an Symptomen wie Appetitlosigkeit, viel Trinken, Abgeschlagenheit und Gewichtsverlust bemerkt. Gerade in den ersten Phasen der Erkrankung lassen sich viele Symptome durch eine spezielle Nierendiät lindern. Sie kann zu einem längeren und weitestgehend beschwerdefreien Leben führen, allerdings lässt sich die Krankheit nur verlangsamen, nicht aufhalten.

Welches Katzenfutter eignet sich zur Nierendiät?
Welches Katzenfutter eignet sich zur Nierendiät? (siehe weiter unten)

Sollte Ihre Katze an einem Nierenleiden erkrankt sein, ist die richtige Ernährung also das A und O. Die Umstellung sollte möglichst früh geschehen, denn sie wird nicht einfach. Ist die Krankheit entdeckt, hat Ihre Katze möglicherweise schon „gelernt“, dass das Fressen Ihr Beschwerden verursacht. Gleichzeitig wird die Appetitlosigkeit durch einen Eiweißmangel verstärkt. Lassen Sie sich mit der Futterumstellung also einige Wochen Zeit. Um die Katze an das neue Futter zu gewöhnen, können Sie es mit einem immer kleiner werdenden Anteil des alten Futters mischen. Geben Sie ruhig Thunfischsaft oder Sardinen hinzu, um die Nierendiät schmackhafter zu machen. Auf jeden Fall sollten die schlimmsten Symptome tierärztlich behandelt werden, ehe Sie zu einem Katzenfutter für die Nierendiät greifen. Bei einer guten Nierendiät kommt es vor allem darauf an, dass Posphate und Eiweiße gesenkt werden. Letztere sind für die Katze allerdings lebensnotwendig und dürfen deshalb nicht zu niedrig sein. Als Faustregel sagt man, dass der Phosphatgehalt im Futter auf 170 mg gesenkt werden sollte, während der Eiweißgehalt nicht unter 11 Gramm liegen sollte. Bei herkömmlichen Katzenfuttern für die Nierendiät müssen Sie den angegebenen Proteinwert mal 0.86 nehmen. So können Sie die Menge an Rohprotein entwickeln, auf das es eigentlich ankommt. Stellen Sie Ihrer Katze ausreichend Trinkwasser zur Verfügung. Trinkt Ihr Tier zu wenig, können Sie es mit Fleischbrühe oder Thunfischsaft schmackhafter machen. Im schlimmsten Fall benötigt Ihr Tier Infusionen. Da chronische Nierenleiden bei Katzen sehr häufig sind, haben sich die meisten Katzenfutterhersteller darauf eingestellt und bieten spezielle Nierendiäten als Katzenfutter an. Dazu gehören zum Beispiel die folgenden Katzenfuttersorten:

  • Kattovit Nierendiät
  • Integra Protect Nieren
  • Beaphar Nierendiät
  • Happy Cat Nieren

Sie sind unsicher, welches Katzenfutter als Nierendiät am besten geeignet ist? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen Futtercheck. Mit wenigen Klicks finden Sie heraus, welches Futter für Ihre nierenkranke Katze die richtige Wahl ist.

So finden Sie das passende Katzenfutter

Futtercheck_Hund-und-Katze

› Jetzt NEU Futtercheck inkl. kostenlose Futterproben. Im Futtercheck können Sie sich kostenlos für die passenden Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anmelden. Finden Sie jetzt das bestbewertete und passende Futter für Ihr Haustier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.