Das richtige Nassfutter für Katzen finden

Welches Katzenfutter bei Allergie?

Die falsche Ernährung kann nicht nur auf den Menschen Auswirkungen haben, sondern auch auf unsere Haustiere. Tatsächlich kommt es gar nicht so selten vor, dass die eigene Katze unter Allergien leidet. Meist macht es sich dadurch bemerkbar, dass sie sich stark kratzt. Gelegentlich äußern Allergien sich aber auch über Durchfall und Erbrechen. Sobald der Tierarzt Flöhe und andere Parasiten ausgeschlossen hat, liegt die Vermutung einer Lebensmittelallergie nahe. Da kein Tierhalter möchte, dass seine Mieze leidet, steht nun natürlich die Frage im Raum: Welches Katzenfutter ist bei einer Allergie das Richtige? Leider lässt sich diese Frage nicht pauschal beantworten. Wichtig ist, dass der jeweils allergene Nährstoff im Futter nicht vorhanden ist. Bei Katzen ist vor allem Getreide als Auslöser von Unverträglichkeiten bekannt. Katzenfuttermarken, die bei Allergien in Frage kommen, sind zum Beispiel:

  • Animonda
  • Feline Porta
  • Purizon
  • Smilla
  • Sanabelle
  • GranataPet
  • Acana

Bitte beachten Sie beim Kauf: Nicht jede dieser Marken ist komplett getreidefrei. Studieren Sie vorher die Zutatenliste, um das richtige Katzenfutter zu finden. Viele Hersteller für Katzenfutter markieren getreidefreies Katzenfutter durch Zusätze wie „Sensitive“ oder „Diet“. Teilweise enthalten die Sorten statt Getreide Reis oder Kartoffeln, die auch als besonders gut für die Verdauung gelten.

Welches Katzenfutter bei Allergie?

Welches Katzenfutter bei Allergie
Welches Katzenfutter bei Allergie? (siehe weiter unten)

Nicht nur die Allergie entscheidet über die Wahl des richtigen Futters. Auch Alter, Gewicht und individuelle Vorlieben sollten bei der Suche nach einem Allergie-Katzenfutter berücksichtigt werden. Nutzen Sie doch einfach unseren kostenlosen Futtercheck, um das schnell und unkompliziert zu erledigen. Wir haben in unserer Liste mehrere hundert Katzenfuttersorten für die unterschiedlichsten Bedürfnisse. An Hand Ihrer Angaben ermittelt der Futtercheck, mit welchen Futtermarken vergleichbare Katzen am besten zurecht kommen.

Eine Diätfuttermarke sollte man übrigens mindestens zehn Wochen lang füttern. Der Organismus braucht eine gewisse Weise, um sich auf das neue Futter umzustellen. Erst nach dieser Zeit können Sie sicher sagen, ob die Umstellung des Futters das Leiden Ihrer Katze reduzieren konnte, oder ob die Allergie nach wie vor besteht.

So finden Sie das richtige Katzenfutter bei Allergien

Futtercheck_Hund-und-Katze

› Jetzt NEU Futtercheck inkl. kostenlose Futterproben. Im Futtercheck können Sie sich kostenlos für die passenden Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anmelden. Kaufen Sie nie wieder das falsche Futter und finden Sie jetzt das bestbewertete und passende Futter für Ihr Haustier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.