Siberian Husky Krankheiten

HUNDERASSE / WELPEN / HUNDEFUTTERPFLEGE & HALTUNG /➥ KRANKHEITEN / BILDER

Krankheiten bei Siberian Huskys

Die am häufigsten beim Siberian Husky auftretende Krankheit ist die sogenannte Zink-reaktive Dermatose. Es handelt sich dabei um eine Hautkrankheit, die durch einen Mangel an Zink entsteht. Viele Siberian Huskys können aus der Nahrung nicht genug Zink aufnehmen; vermutlich ist das erblich bedingt.
Wie bei allen anderen größeren Hunderassen sind auch die Hüftgelenks- und Ellenbogendysplasie recht häufig auftretende Krankheiten. Seriöse Züchter mindern das Risiko einer solchen Erkrankung, indem sie keine Tiere in die Zucht aufnehmen, die eine HD oder ED haben. Vorsorgeuntersuchungen beim Tierarzt helfen dabei, rechtzeitig auf eine entstehende Krankheit zu reagieren.

Siberian Husky Krankheiten vermeiden indem man richtig füttert

Die richtige Menge an Kalorien, Mineralstoffen und Spurenelementen entscheidet über die Gesundheit des Hundes. Calcium zum Beispiel ist wichtig zum Knochenaufbau, kann sich in zu großen Mengen aber auch am Knochen ablagern und zu Schäden führen. Deshalb ist es wichtig, dass das Hundefutter immer zu hundert Prozent zu den Bedürfnissen Ihres Siberian Husky passt. Wir empfehlen Ihnen den Futtercheck, um kostenlos und mit wenigen Klicks die Hundefuttersorte zu finden, die am besten zu Ihrem Tier passt.

Die Zink-reaktive Dermatose, eine der häufigsten Siberian Husky Krankheiten, kann durch die richtige Ernährung beeinflusst werden. Da der Hund zu wenig Zink aus der Nahrung aufnimmt, sollten Sie auf ein besonders zinkreiches Futter achten. Eiweiß und Vitamin C verbessern die Aufnahme im Körper.

Futtercheck_Hund-und-Katze

› Jetzt NEU Futtercheck inkl. kostenlose Futterproben. Im Futtercheck können Sie sich kostenlos für die passenden Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anmelden. Finden Sie jetzt das bestbewertete und passende Futter für Ihr Haustier:

Passend zum Thema: Siberian Husky Krankheiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.