Wild Abyssinian Krankheiten

Krankheiten bei der Wild Abyssinian

Im Grunde ist die Wild Abyssinian eine recht robuste Katzenrasse. Insbesondere dann, wenn Sie Ihr Tier von einem seriösen Züchter kaufen und es regelmäßig von einem Tierarzt untersuchen lassen, lassen sich schwerwiegende Krankheiten gut vermeiden. Gute Züchter nehmen auffällige Tiere sofort aus der Zucht, so dass bestimmte Erbkrankheiten nicht weitergegeben werden. Vermehrer, die auf solche Dinge nicht achten und ihre Tier entsprechend billig verkaufen, tun das nicht. Hier ist das Risiko einer Erkrankung um ein Vielfaches höher. Mit den folgenden Krankheiten sollten Sie bei der Wild Abyssinian dennoch immer rechnen:

  • Progressive Retina-Atrophie:
 Diese Augenkrankheit fasst mehrere Anomalien der Netzhaut zusammen. In der Regel handelt es sich dabei um eine Unterversorgung des Gewebes, die die Netzhaut zerstört. Oft beginnt die Retina-Atrophie mit Nachtblindheit und führt zur vollständigen Erblindung.
  • Pyruvatkinasemangel: Diese Erbkrankheit führt zu Blutarmut. Wird sie nicht behandelt, kann sie tödlich enden. Lediglich Bluttransfusionen verhelfen – regelmäßig durchgeführt – zu einem langen Katzenleben. Züchter können ihre Tiere durch einen DNA-Test auf diese Krankheit untersuchen und betroffene Tiere aus der Zucht nehmen.
  • Renale Amyloidose: Diese Stoffwechselstörung führt zu einer Ablagerung von Eiweiß in den Nieren, was wiederum zu einer chronischen Niereninsuffizienz führen kann. In der Regel endet die Renale Amyloidose tödlich. Glücklicherweise ist diese Krankheit generell eher selten.
  • Patellaluxation: Diese Krankheit ist eigentlich vor allem bei Hunden bekannt. Es handelt sich dabei um eine Verformung des Kniegelenks, was zu Verrenkungen und Lahmheit führen kann. Während die Kniescheibe sich bei manchen Tieren von selbst wieder einrenkt, ist in anderen Fällen nur noch eine Operation erfolgsversprechend. Besonders betroffen von dieser Krankheit sind Wild Abyssinians in den Farben Fawn und Sorrel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.