Katzenrasse Wild Abyssinian

Beschreibung der Katzenrasse Wild Abyssinian

  • Gewicht: Bis zu fünf Kilogramm
  • Herkunftsland:   Südostasien
  • Schulterhöhe:   Etwa 25 Zentimeter
  • Länge:  60 Zentimeter
  • Haar: Kurz und glatt
  • Gestalt:  Eine sehr schlanke Katze mit kleinem Kopf und großen Ohren
  • Lebenserwartung: Etwa 15 Jahre
  • Besondere Wesenszüge:  Die Wild Abyssinian gilt als intelligente und unabhängige Katze

 

Katzenrasse Wild Abyssinian
Katzenrasse Wild Abyssinian

Katzenrasse Wild Abyssinian – Herkunft

Auch wenn der Name anderes vermuten lässt, ist die Wild Abyssinian keine Wildkatzenrasse. Vielmehr handelt es sich dabei um eine Unterart des Abessiniers. Wahrscheinlich lebte diese Katzenrasse ursprünglich im südostasiatischen Urwald. Das lässt sich deshalb so sicher sagen, weil der Abessinier ein Gen besitzt, das nur hier vorkommt. Englische Händler und Kolonialbeamte brachten die Rasse dann während des British Empire nach Europa.

Bei der Zucht des Wild Abyssinian hat man sich bemüht, dem Tier das Aussehen wiederzugeben, das es in seiner wilden Form ursprünglich gehabt haben mag. Dazu hatten italienische Züchter extra Tiere aus Singapur importiert.

Katzenrasse Wild Abyssinian – Beschreibung

Das Fell des Wild Abyssinian ist in der regel tabby und getickt. Ist die Zeichnung beim Abessinier oft kaum zu erkennen, tritt sie bei dieser Unterart häufiger hervor. Die Katze selbst ist sehr schlank und muskulös. Herausragend sind die besonders langen Beinde und der ebenfalls recht lange Schwanz. Der Kopf ist keilförmig mit weit auseinander stehenden, großen Ohren. Die mandelförmigen Augen haben einen schwarzen Rand. Außerdem verfügt der Wild Abyssinian über einen Aalstrich auf dem Rücken.

Katzenrasse Wild Abyssinian – Eigenschaften

Katzenrasse Wild Abyssinian
Katzenrasse Wild Abyssinian

Die Wild Abyssinian gilt als sehr intelligent und eigenwillig. Sie ist ausgesprochen neugierig, im Gegensatz zum klassischen Abessinier aber weniger auf Menschen fixiert. Dennoch liebt sie es, durch die Wohnung zu streifen und die Mitbewohner zu beobachten. Genauso gerne, wie sie auf einem Schoß schmust, zieht sie allerdings auch auf eigene Faust durch den Garten. Insbesondere Kätzchen sind beim Wild Abyssinian sehr temperamentvoll. Sie brauchen deshalb unbedingt viel Beschäftigung durch andere Katzen. In der Regel kommt der Wild Abyssinian gut mit Hunden, anderen Katzen und Kindern zurecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.