Katzenrasse Siamkatze

Beschreibung der Katzenrasse Siamkatze

  • Gewicht: 3 bis 5 Kilogramm
  • Herkunftsland: Siam, heute Thailand
  • Schulterhöhe: 25 Zentimeter
  • Länge: etwa 70 Zentimeter
  • Haar: Sehr kurz, glatt und seidig
  • Gestalt: Sehr schlank und muskulös, lange Beine, kleiner Kopf mit dreieckigen Ohren
  • Farbe: Weiß bis Cremefarben, Maske und Schwanz in dunklen Point-Farben
  • Lebenserwartung: Etwa 18 Jahre
  • Besondere Wesenszüge: Sehr anhängliche, verschmuste Katze mit sozialen Verhaltensweisen, hochintelligent, eigenwillig, sehr verspielt und kommunikativ. Benötigt viel menschliche Nähe und viel Beschäftigung.

Katzenrasse Siamkatze – Herkunft

Katzenrasse Siamkatze
Die Siamkatze im Überblick

Als Herkunftsort der Katzenrasse Siam betrachtet man heute den südostasiatischen Raum. Ob sie dabei tatsächlich aus Thailand (ehemals Siam) stammt oder doch eher aus dem indonesischen Raum, ist heute nicht ganz sicher. Angeblich sollen die ersten Katzen sogar aus dem Mittelmeerraum stammen und von dort nach Asien gebracht worden sein, wo sie sich mit asiatischen Katzen paarten.

Bereits im 14. Jahrhundert wurde die Siamkatze in Schriften in Asien erwähnt. Als erstes entdeckten die Engländer und Amerikaner die Katzenrasse Siamkatze für sich, vermutlich mangels vernünftiger Haltungskenntnisse gingen die Katzen in den fremden Ländern aber schnell ein. Auch das unterschiedliche Klima könnte der Grund dafür gewesen sein. Einen regelrechten Boom erlebten die Siamkatzen in England, als der König von Siam, Chualongkorn, ein Paar dieser Katzenart anlässlich der Weltausstellung von 1884 auf die Inseln schickten. Die Katzen Pho und Mia waren die ersten Zuchtkatzen in England und gelten heute als Begründer der europäischen Zucht.

Bis in die 1930er Jahre wurde die Siamkatze entweder in Zoos gezüchtet oder direkt aus Siam importiert. Die ersten Rassestandards gab es aber bereits 1892, Deutschland zog 1927 nach. Nach dem Zweiten Weltkrieg, in den 1950er und 1960er Jahren, wurde die Siamkatze so populär, dass man jetzt auch damit begann, verschiedene Farben zu züchten.

Katzenrasse Siamkatze – Beschreibung

Die Siamkatze ist eine normalgroße, sehr schlanke Katzenart mit muskulösem Körper und langen, dünnen Beinen. Der Kopf ist in der Regel rund und ein wenig kleiner, die Ohren stehen wie ein V vom Körper ab. Die Augen haben eine leichte Mandelform, die Nase ist lang und gerade. Im Vergleich mit anderen Katzen ist der Schwanz bei der Katzenrasse Siam sehr lang und läuft spitz aus. Die Siamkatze unterscheidet sich durch ihre schlanke und moderne Form von der Thaikatze. Letztere ist der traditionelle Zuchttyp und etwas kräftiger gebaut.

Auffälligstes Merkmal der Siamkatze ist aber ihre Farbe. Die Augen sind grundsätzlich leuchtend blau, was bei Katzen in der Regel nicht vorkommt. Daher spricht man – trotz der Fellfärbung – auch davon, dass die Siamkatzen Teilalbinos sind. Das Fell ist in der Regel Weiß bis Cremefarben und hat eine dunkle Maske mit dunklen Ohren sowie einen dunklen Schwanz. Bei den dunkleren Körperregionen sind laut Zuchtstandard verschiedene Farben wie Seal Point, Chocolate Point oder Lilac Point erlaubt.

Katzenrasse Siamkatze – Eigenschaften

Die Siamkatze wird gerne als der „Hund unter den Katzen“ bezeichnet. Sie ist sehr anhänglich und braucht ihren Menschen ebenso wie andere, kätzische Artgenossen. Sie ist sehr intelligent und trotz ihrer verschmusten Art sehr verspielt, so dass die Katzenrasse Siamkatze entsprechend viel anspruchsvolle Beschäftigung benötigt. Wer sich eine solche Katze anschaffen möchte, der sollte sich also vorher überlegen, ob er auch genug Zeit hat, die er seinen Siamkatzen widmen kann.

6 Gedanken zu „Katzenrasse Siamkatze

      1. Bitte. Wer mich kennt, der weiß, dass ich immerr meine Meinung sage.
        Die Infos sind echt super-klasse.
        Ich habe davon 75% nutzen können. Das andere 25% war Selbstwissen!

        !!!Danke!!!

        1. Nora, rechts auf dem Bild ist ebenfalls die Katzenrasse Siam zu sehen. Das heißt es sind alle die gleichen Katzenrassen. Nur die Farben sind eben unterschiedlich
          Farbe: Weiß bis Cremefarben, Maske und Schwanz in dunklen Point-Farben

          Ich kann mich dem Kommentar von Nora anschließen. Die Seite ist gut und ich bzw. mein Mann und ich mögen den Futtercheck.

          Grüße aus Dortmund,
          Laila, Peter & Ilma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.