Schneeschuhkatze Pflege und Haltung

KATZENRASSE / KÄTZCHEN / KATZENFUTTER / PFLEGE-HALTUNG / KRANKHEITEN BILDER

Schneeschuhkatze Pflege

Da die Schneeschuhkatze ein sehr glattes und dünnes Fell hat, braucht es kaum Pflege. Bürsten Sie es lediglich hin und wieder, damit lose Haare entfernt werden, ehe sie an den Möbeln hängen bleiben. Trockenfutter und Snacks sind für die Zahnpflege ideal (lese auch hier), da sie den Zahnstein beim Fressen abreiben. Dazu sollten die Kroketten natürlich so groß sein, dass Ihre Katze sie zerbeißen muss, ehe sie sie schluckt. Für die Krallenpflege ist ein Kratzbaum unerlässlich. Er hilft der Katze nicht nur dabei, die Krallen kurz zu halten, sondern ist auch zur Markierung des Reviers unerlässlich. Hat die Schneeschuhkatze keine Kratzmöglichkeiten, wird sie unweigerlich an Möbel und Tapeten gehen.

Auch wenn Katzen Ortswechsel hassen: Tierarztbesuche müssen sein. Optimalerweise haben Sie bei einem so sensiblen Tier wie der Schneeschuhkatze einen mobilen Tierarzt, der zu Ihnen nach Hause kommt. Er untersucht die Tiere auf Krankheiten, nimmt Entwurmungen und Zahnbehandlungen vor und impft die Katze.

Schneeschuhkatze Haltung

Ein ruhiges Umfeld ist für die Schneeschuhkatze unerlässlich. Deshalb sollte sie lieber nicht zusammen mit kleinen Kindern gehalten werden. Auch laute Musik und ähnlicher Lärm können dazu führen, die Katze zu verstören. Bitte halten Sie immer mindestens zwei Katzen im Haus. Die Meinung, dass Katzen Einzelgänger sind, ist längst widerlegt. Im Gegenteil, Katzen sind sehr sozial. Sie brauchen einander zum Schmusen, zum Spielen, zur Fellpflege und zur Kommunikation. Ein Mensch kann das nicht ersetzen. Da sie sehr bewegungsfreudig ist, sollten für die Schneeschuhkatze viele Kletter- und Spielmöglichkeiten zur Verfügung stehen.

Das Sprichwort „Die Neugier ist der Katze Tod“ kommt nicht von ungefähr. Deshalb muss die Sicherheit im Haushalt mit einer dermaßen intelligenten Katzenrasse einen hohen Stellenwert haben. Kippen Sie niemals Fenster, auch nicht in Ihrer Abwesenheit. Ihre Katze wird versuchen, durch das Fenster ins Freie zu kommen, im Spalt stecken bleiben und sich tödlich verletzen. Eine ähnliche Gefahr rührt übrigens von Waschmaschinen her. Sie werden gerne als Schlafplatz genommen. Oft werden die Katzen dann unentdeckt eingesperrt und mitgewaschen. Lassen Sie die Waschmaschinentür deshalb am besten immer zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.