Katzenrasse Schneeschuhkatze

Beschreibung der Katzenrasse Schneeschuhkatze

  • Gewicht: 2,5 bis 4 Kilogramm
  • Herkunftsland:   USA
  • Schulterhöhe:   Etwa 22 Zentimeter
  • Länge:  60 Zentimeter
  • Haar:  Kurz, seidig und dicht
  • Gestalt:  Eine sehr schlanke, etwas kleine Katze mit kleinem Kopf und großen Augen
  • Farbe:  Alle Siam-Farben, also helles Grundfell mit dunkler Maske, Schwanz und Beinen. Die Pfoten sind immer weiß.
  • Lebenserwartung: Etwa 18 Jahre
  • Besondere Wesenszüge:  Sehr intelligent und lebhaft, aber auch verschmust und menschennah

 

Katzenrasse Schneeschuhkatze
Katzenrasse: Schneeschuhkatze

Katzenrasse Schneeschuhkatze – Herkunft

Die Entstehung der Schneeschuhkatze ist einem Zufall zu verdanken. Bei der ersten Snowshoe, wie sie im Englischen auch genannt wurde,  handelte es sich nämlich eigentlich um eine Siamkatze. Sie war das „Schwarze Schaf“, da sie sich vom restlichen Wurf durch vier weiße Pfoten unterschied. Diese sind nach den Rassestandards von Siamkatzen nicht erlaubt. Dieser glückliche Fall ereignete sich in den 1960er Jahren in Philadelphia. Die Züchterin nahm diese schöne Mutation und kreuzte gezielt andere Kurzhaarrassen hinein, um so eine neue Katzenrasse zu schaffen. Noch heute werden oft American Shorthairs in die Schneeschuhkatze eingekreuzt. Da Inzucht so vermieden werden kann, ist diese Katzenrasse ausgesprochen robust.

Katzenrasse Schneeschuhkatze – Beschreibung

Die Schneeschuhkatze ist von sehr schlanker Gestalt. Selbst ein Kater wiegt oft nicht mehr als vier Kilogramm. Der Körper ist muskulös aber dünn, der Kopf ist klein mit großen Ohren und großen blauen Augen. Die Verwandtschaft zur Siamkatze ist hier deutlich erkennbar. Das sieht man auch an der Fellzeichnung. Während das Hauptfell hell ist – zum Beispiel cremefarben oder falbfarben – haben Gesicht und Ohren, Beine und Schwanz eine dunkelbraune oder rotbraune Färbung. Auffälligstes Merkmal sind aber die schneeweißen Pfoten. Sie sehen aus, als wäre die Katze durch den Schnee gelaufen und trüge nun Schneeschuhe. Meistens sind die Schneeschuhe an den Vorderpfoten kürzer, als an den Hinterpfoten.

Katzenrasse Schneeschuhkatze – Eigenschaften

Schneeschuhkatze Katzenfutter
Katzenrasse Schneeschuhkatze

Wie die Siamkatze ist auch die Schneeschuhkatze sehr gesellig und verschmust. Oft sucht sie sich einen Menschen aus, an dem sie besonders hängt. Gerne redet sie auch mit ihren Menschen. Dennoch ersetzt das natürlich keine zweite Katze im Haus. Sie ist zum Spielen, Toben und Kabbeln praktisch unerlässlich. Gleichzeitig sind sie neugierig, vorwitzig und stur.  Obwohl es im Widerspruch zu ihrer Aktivität steht, ist die Schneeschuhkatze gleichzeitig auch sehr sensibel. Sie benötigen viel Ruhe und können auf Lärm negativ reagieren. Mit kleinen Kindern sollte man sie deshalb nicht in einem Haus haben. Deshalb sollte die Schneeschuhkatze nur in erfahrene Hände kommen und immer eine zweite Katze dabei haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.