Safarikatze Krankheiten

Krankheiten bei der Safarikatze

Bisher sind für die Safarikatze keine Krankheiten bekannt, die überdurchschnittlich häufig auftreten. Das kann verschiedene Gründe haben. Zum Einen ist diese Katzenrasse sehr selten und praktisch kaum erforscht. Zum anderen ist sie noch vergleichsweise jung. Die Neigung zu einer Erbkrankheit lässt sich oft erst nach vielen Generationen feststellen. Bisher gibt es allerdings keinen Grund, hier von angeborenen Krankheiten auszugehen. Aktuell gilt die Safari Katze als sehr robustes und gesundes Tier. Regelmäßige Besuche beim Tierarzt, Impfungen und ein hochwertiges Futter stärken das Immunsystem und helfen Ihnen dabei, dass die Katze gesund bleibt. Kaufen Sie Ihre Safarikatze bitte nur aus einer seriösen Zucht. Der Züchter sortiert kranke Tiere sofort aus, so dass auffällige Krankheiten sich gar nicht erst an folgende Generationen weitervererben lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.