Safarikatze Pflege und Haltung

KATZENRASSE / KÄTZCHEN / KATZENFUTTER / PFLEGE-HALTUNG / KRANKHEITEN BILDER

Safarikatze Pflege

Die Safarikatze ist mit ihrem kurzen Fell ausgesprochen pflegeleicht. Bürsten Sie sie alle paar Tage, um lose Haare zu entfernen – das ist alles. Für die Krallenpflege ist eine Kratzmöglichkeit im Haus unerlässlich. Sie sollte hoch genug sein, damit die Safarikatze sich gut daran strecken kann. Da diese Katzenrasse ein sehr guter Kletterer ist, empfiehlt sich ein deckenhoher Kratzbaum. Kratzbäume werden übrigens nicht nur zur Krallenpflege genutzt, sondern auch zur Reviermarkierung.

Die Zahnpflege wird normalerweise über das Futter gewährleistet. Sollte die Safarikatze unter einer Zahnerkrankung leiden, kann der Tierarzt dem Abhilfe schaffen. Insbesondere Freigängerkatzen sollten alle sechs Monate beim Tierarzt durchgecheckt werden, Wurmkuren und Impfungen erhalten.

Safarikatze Haltung

Die Safarikatze ist ein sehr aktives Tier. Sie braucht unbedingt ausreichende Klettermöglichkeiten im Haus, denn vor ihr ist kein Schrank sicher. Auch eine zweite Katze ist unerlässlich. Einzelhaltung gilt heute nicht mehr als artgerecht. Katzen, die sich mit anderen Katzen nicht vertragen, wurden vorher meistens durch Einzelhaltung dazu erzogen. Ein seriöser Züchter wird Ihnen die Safarikatze deshalb nur überlassen, wenn Sie zwei Tiere nehmen. Viele Safarikatzen halten sich gerne im Freien auf. Ein katzensicherer Garten mit hohen Zäunen ist optimal.

Katzen sind von Grund auf sehr neugierig. Gerade bei aktiven und geschickten Rassen wie der Safarikatze lauern im Haushalt einige Gefahren. Insbesondere Kippfenster stellen eine tödliche Gefahr dar, wenn die Katze in ihnen stecken bleibt. Da die Safarikatze selbst die kleinsten Fenster in höchster Höhe leicht erreicht, kippen Sie bitte grundsätzlich niemals irgendwelche Fenster. Ähnlich gefährlich sind übrigens auch Waschmaschinen. Sie werden gerne als Schlafplatz genutzt, vom Menschen dann aber geschlossen und eingeschaltet, während die Katze noch darin sitzt. Lassen Sie die Waschmaschinenklappe deshalb am besten immer zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.