Ragdoll Krankheiten

Krankheiten bei Ragdoll Katzen

Keine Rassekatze ist frei von gewissen Krankheiten, die mehr oder weniger häufig auftreten können. Gerade Erbkrankheiten sind ein schwieriges Thema, da ihnen nur schwer vorbeugen lässt. Die beste Versicherung gegen teure und schwerwiegende Krankheiten bei Ragdoll Katzen ist, sich nur ein Tier von einem seriösen Züchter zu kaufen, der die Krankheitsgeschichte der Vorfahren gut kennt und kranke Tiere sofort von der Zucht ausschließt. Dennoch lassen sich Krankheiten auch in solchen Fällen nicht gänzlich ausschließen. Die häufigsten Ragdoll Krankheiten sind die folgenden:

Dysplasie

Dabei handelt es sich um eine Verwachsung des Ellbogen- oder Hüftgelenkes mit Verrenkungen. Schmerzen sind die Ursache, die in vielen Fällen zur Lahmheit führen können und operativ behandelt werden müssen. Früh entdeckt lässt sich aber auch noch eine operationsfreie Therapie wagen.

Hypertrohpe Kardiomyopathie

Unter dieser Krankheit versteht man eine angeborene Herzschwäche, die meist zum plötzlichen Herztod führt. Selbst wenn das Tier noch jung und fit ist, kann es bei der entsprechenden Vorbelastung von heute auf morgen sterben. Eine gute Ernährung und die richtige Vorsorge beim Tierarzt sind hier unerlässlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.