Ragdoll Pflege und Haltung

KATZENRASSE / KÄTZCHEN / KATZENFUTTER / PFLEGE-HALTUNG / KRANKHEITEN BILDER

Ragdoll Pflege

Das lange Fell der Katzenrasse Ragdoll setzt ein gewisses Maß an Pflege voraus, denn von selbst kann die Katze sich nicht ausreichend um ihr Haar kümmern. Um Verfilzungen und Knoten im Fell zu vermeiden, sollte man es alle drei Tage vorsichtig mit einem grobzinkigen Kamm und einer feinen Metallbürste bürsten. Ein Bad ist in der Regel nicht nötig und hat oft eher schädliche Wirkung, da das Fell so an wichtigen Fetten verliert, die die Katze vor Kälte und Feuchtigkeit schützen.

Grundsätzlich sollte jede Ragdoll Katze regelmäßig dem Tierarzt vorgestellt werden – etwa ein bis zwei Mal im Jahr. Hier erfolgen dann nicht nur die notwendigen Schutzimpfungen und Wurmkuren, sondern auch eine Kontrolle von Krallen, Zähnen und dem allgemeinen Gesundheitszustand. Liegt irgendetwas im Argen, dann kann der Tierarzt schnell handeln.

Ragdoll Haltung

Ragdoll Katzen sind sehr soziale Tiere und sollten immer gemeinsam mit mindestens einer weiteren Katze gehalten werden. Ein seriöser Züchter wird seine Kätzchen gar nicht erst in ein Haus abgeben, wo es alleine wäre. Die Ragdoll ist ideal für die Wohnungshaltung, benötigt aber auch hier Möglichkeiten zum Klettern, Kratzen und Spielen. Ein Kratzbaum und Katzenspielzeug sind ebenso unerlässlich wie ein sauberes Katzenklo und saubere Futternäpfe.

Obwohl Katzen der Rasse Ragdoll keinen großen Freiheitsdrang haben, sind sie sehr neugierig und könnten ein gekipptes Fenster als möglichen Weg nach draußen betrachten. Achtung, hier besteht Lebensgefahr, denn die Katze kann im Fenster stecken bleiben und sich verletzen. Ebenso gefährlich sind offene Waschmaschinen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.