Katzenrasse Munchkin

Beschreibung der Katzenrasse Munchkin

  • Gewicht:  3 bis 6 Kilogramm
  • Herkunftsland:   USA
  • Schulterhöhe:   20 Zentimeter
  • Länge:  70 Zentimeter und mehr
  • Haar:  Kurz, dicht und weich, seltener auch halblang
  • Gestalt:  Eine kleine bis mittelgroße, muskulöse Katze. Auffällig sind die kurzen Beine und die leicht schrägen Augen.
  • Farbe:  Es sind alle Fellfarben und Zeichnungen erlaubt
  • Besondere Wesenszüge:  Eine sehr gesellige und bewegungsfreudige Katze, ein regelrechtes Energiebündel. Darüber hinaus sehr intelligent.

 

Katzenrasse Munchkin
Katzenrasse Munchkin

Katzenrasse Munchkin – Herkunft

Wie so viele exotische Katzenrassen hat auch die Munchkin ihre Heimat in den USA. Dort soll zu Beginn der 1980er Jahre eine Frau zufällig eine Katze mit kurzen Beinen gefunden haben – offenbar eine Mutation. Sie verpaarte diese Katze mit normalen Hauskatzen, woraus wiederum kurzbeinige Katzen entsprangen. Die Munchkin war geboren. Befürchtungen, dass die Kurzbeinigkeit die Lebensqualität der Katze mindern könnten, konnten durch Tierärzte ausgeräumt. Dennoch ist die TICA der einzige Verband, der die Munchkin bisher als Katzenrasse anerkannte.

Katzenrasse Munchkin – Beschreibung

Das auffälligste Merkmal der Munchkin sind die sehr kurzen Beine. Sie hindern das Tier an hohen Sprüngen, halten sie aber nicht vom Klettern und Rennen ab. Das sonstige Erscheinungsbild dieser Katzenrasse unterscheidet sich nur wenig von einer klassischen Europäisch Kurzhaar. Das Fell ist kurz, höchstens halblang, und in allen nur erdenklichen Farben und Zeichnungen zu finden. Der Kopf ist keilförmig mit hohen Wangenknochen und mittelgroßen Ohren.

Mittlerweile ist die Katzenrasse Munchkin in verschiedenen Varianten zu finden. Neben den beiden Felltypen gehören dazu auch zwergwüchsige (Mei Toi), sehr kurzbeinige („superkurz“) und normale Standardmunchkins.

Katzenrasse Munchkin – Eigenschaften

Munchkin KätzchenObwohl sie so kurze Beine hat, ist die Munchkin eine sehr bewegungsfreudige Katze, die viel rennt und spielt. Zwar kann sie nur schlecht springen, doch lässt sie sich davon selten aufhalten. Durch ihre hohe Intelligenz findet sie fast immer Wege, dieses Problem zu umgehen. Gleichzeitig ist sie sehr gelehrig und anhänglich. Sie schmust liebend gern mit ihren Menschen, ist vollkommen friedlich gegenüber Kindern und anderen Tieren und ist damit eine gute Katze für Anfänger.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.