Manx Krankheiten

Krankheiten bei Manx Katzen

Grundsätzlich ist die Manx Katze sehr robust, was klassische Erbkrankheiten angeht. Allerdings hat sie durch den Gendefekt eine ganz eigene Reihe von ernst zu nehmenden Krankheiten, mit denen Sie rechnen müssen. Ein seröser Züchter kann das Risiko einer Erkrankung durch gezielte Selektion erheblich mindern. Gänzlich ausschließen lässt es sich leider nicht. Der Gendefekt, der zum fehlenden Schwanz führt, kann auch eine Fehlbildung desgesamten Skeletts verursachen, die wiederum zu Lähmungen führen. Auch Fehlbildungen des Gehirns und der Augen sind hier nicht selten. Bei reinerbigen Katzen (also wenn man zwei Manx Katzen miteinander verpaart), sterben die Kätzchen oft schon im Mutterleib oder kurz nach der Geburt. Deshalb kreuzt man immer eine andere Kurzhaarrasse ein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.