Katzenrasse Bengalkatze

Beschreibung der Katzenrasse Bengalkatze

  • Gewicht: 4 bis 5 Kilogramm
  • Herkunftsland:   USA
  • Schulterhöhe:   Etwa 25 Zentimeter
  • Länge:  60 Zentimeter
  • Haar: kurz und glatt
  • Gestalt:  Eine normalgroße, aber sehr schlanke und sportliche Katzenrasse
  • Lebenserwartung: Etwa 15 Jahre
  • Besondere Wesenszüge:  Eine sehr aktive und intelligente Katze. Gern hält sie sich in der Nähe ihrer Menschen auf.

 

Katzenrasse Bengalkatze
Katzenrasse Bengalkatze

Katzenrasse Bengalkatze – Herkunft

Die Katzenrasse Bengal wurde in den 1960er Jahren in Kalifornien in den USA geschaffen. Eine Genetikerin kreuzte zu diesem Zweck eine asiatische Wildkatze mit einer schwarzen Hauskatze. Daraus entstand eine schlanke Katze, die im Aussehen und Wesen zwar der Wildkatze gleicht, gleichzeitig aber sehr zutraulich ist. Parallel zu dieser Zucht entstanden an der Universität Kalifornien dieselben Hybriden (Mischung aus zwei Katzenrassen), da man hier asiatische Leopardenkatzen und Hauskatzen zur Erforschung der Felinen Leukose kreuzte. Beide Zuchtlinien wurden 1972 zusammengeführt.

Katzenrasse Bengalkatze – Beschreibung

Mit ihrem getupften Fell sieht die Bengalkatze auf den ersten Blick aus wie ein Gepard in Miniform. Einzelne Tiere haben auch ein gestromtes Fell, das sehr an das eines Tigers erinnert. Die hellen Farbtöne sind gelb, fast orange, während Streifen und Tupfen ein tiefes Braun oder Schwarz haben. Seltener, aber ebenfalls erlaubt, sind Katzen mit silberner oder blauer Grundfarbe. Derzeit bemühen sich Züchter darum, eine Langhaarversion – den Cashmere Bengalen – als eigenständige Rasse anerkennen zu lassen.

Vom Körperbau ist die Bengalkatze normalgroß und schlank. Vor allem der Schwanz ist sehr lang. Der Kopf hat ebenfalls normale Größe und verfügt über gerade nach vorne gerichtete, aufrecht stehende Ohren.

Katzenrasse Bengalkatze – Eigenschaften

Katzenrasse Bengalkatze
Katzenrasse Bengalkatze

Die Bengalkatze ist eine außerordentlich aktive und intelligente Katzenrasse. Sie benötigt sehr viel Beschäftigung, die weit über das normale Maß hinaus geht. Wer seinen Bengalen nicht genug fordert, der wird mit Verhaltensauffälligkeiten rechnen müssen, die sich nur schwer wieder therapieren lassen. In ihrer Unruhe und ihrem Bewegungsdrang sind selbst die am höchsten gelegene Plätze in der Wohnung nicht vor einem Bengalen sicher. Erfahrung in der Haltung von Katzen ist bei dieser Rasse absolut unverzichtbar.

Gleichzeitig – und das steht im Widerspruch zu ihrer Aktivität – sind Bengalen sehr verschmuste Tiere. Manch einer kann sie als regelrecht aufdringlich betrachten, denn sie gurren ihren Menschen den ganzen Tag an und folgen ihm durch die Wohnung. Eine Besonderheit der Bengalkatze ist, dass diese Katze das Wasser regelrecht liebt.

2 Gedanken zu „Katzenrasse Bengalkatze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.