Katzenfutter ohne Tierversuche

Die meisten Tierhalter dürften es paradox finden: Da gibt es einen Hersteller von Katzenfutter und er stellt Tierversuche an? Was absurd ist, ist leider die Wahrheit. Sehr, sehr viele Katzenfutterhersteller greifen auf Tierversuche zurück, um zum Beispiel die Bekömmlichkeit ihres Futters zu untersuchen. Nötig ist das nicht, es gibt viele Alternativen, die Tieren kein Leid zufügen und trotzdem sehr aufschlussreich sind. Meistens sind es Zeit- oder Kostengründe, aus denen heraus sich ein Tierfuttermittelhersteller entscheidet, nicht auf Alternativen zurück zu greifen. Wie kommt man an Katzenfutter ohne Tierversuche?

Katzenfutter ohne Tierversuche
Katzenfutter ohne Tierversuche

Die Tierversuche sind grausam. So werden Hunden und Katzen zum Beispiel bei unzureichender Betäubung die Mägen geöffnet, um den Verdauungsstatus des Futters zu ermitteln. Die Tierschutzorganisation Peta hat vor einer Weile eine Schwarze Liste herausgegeben. Auf dieser Liste finden Sie Katzenfutterhersteller, die entweder Tierversuche zugegeben haben oder die Auskunft verweigern. Wer denkt, es sind nur unbekannte Marken dabei, der irrt leider. Zu den Unternehmen, die Katzenfutter mit Tierversuchen testen, gehören laut Peta (mal ein externer Link zur Peta? Wär hier vielleicht sinnvoll, nicht dass die Hersteller meckern wir verbreiten Unwahrheiten) zum Beispiel:

  • Iams/Eukanuba
  • Affinity Petcare (Brekkies)
  • Aldisorten wie Cachet
  • Animonda
  • Finnern GmbH (Schmusy, Miamor, Kattovit)
  • ja!
  • Masterfoods (Kitekat, Whiskas, Sheba)
  • Nestle Purina

Diese Liste beschränkt sich auf die bekanntesten Katzenfutterhersteller. Bitte beachten Sie, dass einige dieser Hersteller durchaus tierversuchsfreies Katzenfutter herstellen könnten, gegenüber der Peta aber keine entsprechenden Angaben gemacht haben. Fragen Sie im Zweifelsfall beim jeweiligen Hersteller nach.

Welches Katzenfutter kommt ohne Tierversuche aus?

Katzenfutter ohne Tierversuche
Katzenfutter ohne Tierversuche

Ob Tierversuche unternommen wurden oder nicht, lässt sich also nicht immer ganz klar sagen. Es gibt allerdings genügend Katzenfutterhersteller im Handel, die ausdrücklich ohne Tierversuche arbeiten. Auch hierzu hat die Peta eine Liste herausgegeben, aus der wir Ihnen auszugsweise die bekanntesten Namen nennen. Tierversuchsfrei sind:

  • Almo Nature
  • Aras Tiernahrung
  • Bosch Tiernahrung
  • Bozita
  • Katzenfutter von dm – = Siehe Kommentar von Martina
  • Grau
  • Happy Cat
  • Josera
  • Maruks Mühle
  • Yarrah

Natürlich sollte man beim Kauf nicht nur darauf achten, ein Katzenfutter ohne Tierversuche zu kaufen. Es kommt auch auf die Zusammensetzung des Futters an, denn das beste Bio- und Tierschutzfutter bringt Ihrer Katze nichts, wenn sie es nicht verträgt. Am besten nehmen Sie deshalb unseren Futtercheck zur Hilfe. Er sucht aus seiner Datenbank nur die Katzenfuttersorten heraus, die Ihren Vorstellungen entsprechen. Und das kostenlos. So lassen sich auch individuelle Faktoren wie Allergien und Übergewicht berücksichtigen.

Das bestbewertete Katzenfutter finden

Futtercheck_Hund-und-Katze

› Jetzt NEU Futtercheck inkl. kostenlose Futterproben. Im Futtercheck können Sie sich kostenlos für die passenden Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anmelden. Finden Sie jetzt das bestbewertete und passende Futter für Ihr Haustier:

Passend zum Thema: Katzenfutter ohne Tierversuche

2 Gedanken zu „Katzenfutter ohne Tierversuche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.