BARF für Katzen

Katzenfuttersorten gibt es viele. Doch wer anspruchsvoll ist und seine Katze artgerecht ernähren möchte, der kommt früher oder später oft zum sogenannten BARFEN. Dahinter verbirgt sich die Abkürzung „biologisch artgerechtes rohfutter“. Statt den Stubentiger also mit irgendwas zu füttern, das satt macht, wird viel Wert auf die richtige Zusammenstellung des Futters gelegt. Wenn eine Katze in freier Wildbahn jagt, frisst sie Vögel, Mäuse und hin und wieder einen jungen Hasen. Neben Fleisch, Fell und Federn sowie den Knochen nimmt sie über den Magen ihres Beutetieres auch geringe Mengen Obst, Gemüse und Getreide auf. Zucker und Konservierungsstoffe, Aromen oder ein Katzenfutter, das überwiegend aus billigem Getreide besteht, findet man hier nicht. Warum also sollten Sie Ihre Katze mit so etwas füttern? Genau das ist aber im Katzenfutter enthalten – vor allem in den schlechteren Sorten.

BARF für Katzenfutter
BARF für Katzenfutter

Die wichtigste Grundregel beim BARF lautet also: Füttern Sie nur das, was Ihre Katze auch in der Natur fressen würde. Fleisch spielt dabei die größte Rolle. Grundsätzlich können Sie alles füttern. Lediglich von Schweinefleisch sollten Sie wegen der darin enthaltenen Bakterien und Viren Abstand nehmen. Ob Rind, Geflügel, Fisch, Lamm oder exotische Fleischsorten wie Känguruh, Alligator und Strauß – Abwechslung kommt bei Katzen gut an. Da – wie oben erläutert – eine typische Katzenmahlzeit aber nicht nur aus Fleisch besteht, sollten Sie auch noch andere Dinge hinzufüttern:

  • Hochwertiges Muskelfleisch (keine Innereien)
  • Kleinere Mengen Gemüse
  • Kräuter für den Geschmack
  • Reis und Kartoffeln sind gute Kohlenhydratquellen

Beim Barfen wird normalerweise roh gefüttert. Zur besseren Verdaulichkeit gerade bei erkrankten Tieren spricht aber nichts dagegen, wenn sie das selbst gemachte Katzenfutter kochen.

Wenn Sie sich unsicher sind, ob BARF für Ihre Katze wirklich das Richtige ist, ist das kein Problem. Mit unserem kostenlosen Futtercheck lässt sich ganz leicht Katzenfutter finden, dass die Ansätze des BARFENS erfüllt. Sie müssen also nicht zwangsläufig selber kochen. Hochwertiges Katzenfutter für wenig Geld spart Ihnen viel Zeit und Mühe und versorgt Ihre Mieze mit allem, was sie braucht.

Schnell das richtiges Katzenfutter finden

Futtercheck_Hund-und-Katze

› Jetzt NEU Futtercheck inkl. kostenlose Futterproben. Im Futtercheck können Sie sich kostenlos für die passenden Futterproben von bis zu 20 verschiedenen Herstellern anmelden. Finden Sie jetzt das bestbewertete und passende Futter für Ihr Haustier:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.