Zwergschnauzer Krankheiten

HUNDERASSEWELPEN / HUNDEFUTTERPFLEGE & HALTUNG /➥ KRANKHEITEN / BILDER

Krankheiten beim Zwergschnauzer

Obwohl der Zwergschnauzer sehr klein ist, leidet er kaum unter Krankheiten, die für kleine Hunderassen normalerweise typisch sind. Tatsächlich ist der Schnauzer generell eine sehr robuste Hunderasse, insbesondere wenn er aus einer sorgfältigen Zucht stammt. Dennoch kann selbst der beste Züchter nicht vermeiden, dass hin und wieder Erbkrankheiten auftreten. Beim Zwergschnauzer ist hier vor allem die Myotonia Congenita erwähnenswert. Es handelt sich dabei um eine Erbkrankheit, die die Muskulatur versteifen lässt und meistens mit einem übergroßen Gebiss einhergeht. Die Muskelsteifheit lässt sich mit Übungen gut in den Griff bekommen. Da Tiere per Gentest auf diese Krankheit untersucht werden können, kann ein seriöser Züchter auffällige Elterntiere aus der Zucht ausschließen.

Impfungen und regelmäßige Besuche beim Tierarzt sind unerlässlich, um Krankheiten vorzubeugen oder wenigstens rechtzeitig zu erkennen. Je eher eine Krankheit bemerkt wird, umso leichter und kostengünstiger lässt sie sich normalerweise behandeln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.