Tschechoslowakischer Wolfshund Pflege und Haltung

HUNDERASSEWELPEN / HUNDEFUTTER /➥ PFLEGE & HALTUNG / KRANKHEITEN / BILDER

Tschechoslowakischer Wolfshund Pflege

Die Pflege des Tschechoslowakischen Wolfshundes ist denkbar einfach: Sie haben praktisch keine. Lediglich das Fell sollten Sie hin und wieder bürsten. So können Sie ausfallende Haare aussortieren, ehe sie auf den Möbeln landen. Für gepflegte Zähne sind sogenannte Kausnacks empfehlenswert. Futterreste und Zahnstein werden so einfach von den Zähnen gerieben und sie bleiben lange gesund.

Obwohl der Tschechoslowakische Wolfshund von eher robuster Natur ist, sollten Sie hin und wieder mit ihm zum Tierarzt gehen. Er untersucht die Zähne und kann sie bei Bedarf behandeln. Außerdem nimmt er unverzichtbare Schutzimpfungen vor. Das sind die Grundvoraussetzungen für ein langes und gesundes Hundeleben.

Tschechoslowakischer Wolfshund Haltung

Tschechoslowakischer Wolfshund Haltung
Tschechoslowakischer Wolfshund Haltung

Auch wenn der Tschechoslowakische Wolfshund kein Wildtier ist, wird er sich in einer Wohnung nicht wohlfühlen. Ein großer Garten ist unverzichtbar. Außerdem muss der Hund jeden Tag ausgiebige Bewegung bekommen. Längere Radtouren oder Wanderungen durch die Natur sind für ihn perfekt. Auch beim Hundesport fühlt er sich wohl. In Deutschland und in der Schweiz gehört der Tschechoslowakische Wolfshund auf der Rasseliste. Hunde, in denen ein noch so geringer Anteil vom wilden Wolf steckt, dürfen hier generell nicht gehalten werden. Diese Hunderasse stellt eine Ausnahme dar, solange entsprechende Papiere vom Züchter vorgelegt werden können. Deshalb sollten Sie Ihr Tier auch nur von einem seriösen Züchter kaufen und nicht „auf dem Hinterhof“.

Kinder und Katzen sind für den Tschechoslowakischen Wolfshund keine guten Mitbewohner. Er ist dementsprechend auch nur bedingt als Familienhund geeignet. Am wohlsten fühlt er sich auf einem großen Hof, wo er sich frei bewegen kann. Größere Kinder und Tiere stellen für ihn normalerweise kein Problem dar. Am wohlsten fühlt er sich übrigens im Rudel, ohne Familie kann er sich Unarten angewöhnen und seinen Frust zum Beispiel an den Möbeln auslassen.

Passend zum Thema: Tschechoslowakischer Wolfshund Haltung und Pflege

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.