Staffordshire Bullterrier Pflege und Haltung

HUNDERASSEWELPEN / HUNDEFUTTER /➥ PFLEGE & HALTUNG / KRANKHEITEN / BILDER

Staffordshire Bullterrier Pflege

Wer mit der Pflege seines Haustieres keine große Arbeit haben möchte, für den ist der Staffordshire Bullterrier einfach perfekt. Das kurze Fell bedarf keinerlei Bäder oder Kämmungen. Lediglich zu Zeiten des Fellwechsels empfiehlt sich ein gelegentliches Bürsten, damit die ausfallenden Haare nicht auf den Möbeln landen. Für die Zahnpflege sollten Sie Ihrem Hund regelmäßig Kausnacks anbieten. Wenn Sie jetzt noch regelmäßig zum Tierarzt gehen und sich neben allgemeinen Untersuchungen auch noch um Impfungen und Wurmkuren kümmern, dann steht einem langen und gesunden Hundeleben Ihres Staffordshire Bullterriers nichts mehr im Wege.

Staffordshire Bullterrier Haltung

Als ehemaliger Kampfhund kann der Staffordshire Bullterrier auch heute noch sehr aggressiv und trotz seiner Intelligenz nur schwer kontrollierbar sein. Zwar trifft das bei weitem nicht auf jeden Hund dieser Rasse zu, doch befindet diese Hunderasse sich deshalb in Deutschland, Österreich und der Schweiz auf den Rasselisten. Hier befindet er sich in der höchsten Kategorie. Für Deutschland bedeutet das, dass keine Staffordshire Bullterrier importiert werden müssen. Hundehalter müssen besonders strenge Kriterien erfüllen. Ein Wesenstest ist die Hauptvoraussetzung. Je nach Ergebnis können für den Listenhund dann besondere Maßnahmen wie Maulkorb und Leinenzwang verordnet werden. Im Zweifelsfall wird eine Haltung gänzlich verboten.

Hat der Staffordshire Bullterrier den Wesenstest bestanden, ist er in einer kleinen Wohnung mit viel Familie sehr glücklich. Er kann dann problemlos mit Kindern gehalten werden, wenngleich diese nicht mit ihm Gassi gehen sollten. Hundespiele wie Agility helfen dabei, den Hund körperlich auszulasten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.