Hunderasse Staffordshire Bullterrier

Beschreibung der Hunderasse Staffordshire Bullterrier

  • Gewicht: Bis zu 17 Kilogramm
  • Herkunftsland:  Großbritannien
  • Schulterhöhe:  Maximal 40,5 Zentimeter
  • FCI-Nummer:  76
  • Haar:  Kurzes und glattes Fell, sehr dicht
  • Gestalt: Der Staffordshire Bullterrier ist ein mittelgroßer Hund mit schwerem Körperbau. Er ist sehr muskulös und hat eine rechteckige Form. Die Ohren sind normalerweise rosenförmig oder stehen halb.
  • Farbe: Rot, Schwarz, Blau, Weiß und Falb, auch gefleckt oder gestromt.
  • Lebenserwartung:  Etwa 15 Jahre
  • Besondere Wesenszüge: Ein sehr mutiger und entschlossener Hund, aber auch sehr intelligent und kinderlieb.  Wird in vielen Bundesländern als gefährlicher Hund in Rasselisten geführt und darf nur unter besonderen Voraussetzungen gehalten werden.

 

Hunderasse Staffordshire Bullterrier
Hunderasse Staffordshire Bullterrier in Übersicht

Hunderasse Staffordshire Bullterrier – Herkunft

Der Staffordshire Bullterrier – ursprünglich nur Bullterrier – hat seine Heimat in der englischen Grafschaft Staffordshire. Zum ersten Mal wurden seine Vorgänger vor etwa 250 Jahren schriftlich erwähnt. Sie wurden damals vor allem von den Bergleuten in Mittelengland gehalten, die nicht viel Platz für große Tiere hatten. Anfangs dienten sie vor allem dazu, die Ratten aus den Häusern fern zu  halten. Später entwickelte sich daraus mit dem „Rattenbeißen“ ein richtiger Sport. 1810 wurde er zum beliebtesten Kampfhund in England gekürt und entwickelte sich zu einem bedeutenden Statussymbol unter arbeitern.

Als Tierkämpfe 1835 in England verboten wurden, begann man damit, den Staffordshire Bullterrier mehr auf Familienfreundlichkeit hin zu züchten. Dennoch dauerte es noch genau 100 Jahre, ehe die Hunderasse vom Kennel Club offiziell anerkannt wurde. Heute gehört der Staffordshire Bullterrier zu den beliebtesten Hunderassen in Großbritannien. Eng verwandt ist der American Staffordshire Terrier, der aber etwas größer ist.

Hunderasse Staffordshire Bullterrier – Beschreibung

Mit einer Größe von maximal 40 Zentimetern und einem Gewicht von 17 Kilogramm ist der Staffordshire Bullterrier mittelgroß und sehr kräftig gebaut. Neben dem breiten, kurzen Kopf mit halb stehenden Ohren ist vor allem der glatte, verhältnismäßig kurze Schwanz ein auffälliges Merkmal. Das kurze Fell ist in vielen Farben zu finden, wie zum Beispiel Schwarz, Weiß, Blau, Falbfarben oder Rot. Häufig mischen diese Farben sich mit Weiß oder treten gestromt auf.

Hunderasse Staffordshire Bullterrier – Eigenschaften

Der Staffordshire Bullterrier gilt als ausgesprochen Kinderlieb, hat aber auch einen großen Beschützerinstinkt und ist sehr mutig. Deshalb können – insbesondere durch die Vergangenheit – gewisse Aggressionen nie ganz ausgeschlossen werden. In Ländern, in denen die Haltung dieser Hunderasse nicht verboten ist, gibt es deshalb strenge Auflagen, wer einen Staffordshire Bullterrier besitzen darf. Er ist sehr intelligent, benötigt aber eine erfahrene und konsequente Hand. Um Aggressionen mit anderen Hunden und Katzen zu vermeiden, sollte der Welpe möglichst früh an sie gewöhnt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.