Hunderasse Mops

Hunderasse Mops – Herkunft

  • Gewicht: zwischen 6,3 und 8,1 Kg
  • Herkunftsland: China, heute Großbritannien
  • Schulterhöhe: bis 35 Zentimeter
  • FCI-Nummer: 253
  • Haar: kurz
  • Gestalt: quadratisch und kompakt mit fester Muskulatur
  • Farbe: Falbfarben oder Apricot mit schwarzer Maske, seltener auch Schwarz oder Silber
  • Lebenserwartung: 15 bis 18 Jahre
  • Besondere Wesenszüge: freundlicher und intelligenter Hund, ausgeglichen und lebhaft zugleich
Hunderasse Mops
Ein Gesicht zum Verlieben: die Hunderasse Mops!

Ursprünglich stammt der Mops vermutlich aus China, wo er aus der Dogge heraus gezüchtet wurde. Nur der Kaiser besaß das Recht, Möpse zu besitzen und zu berühren. Man geht heute allerdings davon aus, dass ein reger Schwarzhandel mit Möpsen existierte, die sich nicht zur Zucht eigneten. Mit der Erschließung der asiatischen Handelswege fand der Mops seinen Weg im 16. Jahrhundert dann schließlich in die Niederlande. Andere Quellen behaupten, der Hund sei den weiten Weg über die Seidenstraße nach Europa gekommen, in wieder anderen Schriften ist sogar von den Hunnen die Rede, die den Mops mitgebracht haben sollen. Wegen seiner geringen Größe erfreute er sich in Europa vor allem in der Damenwelt großer Beliebtheit, wie man auf vielen Gemälden dieser Zeit sehen kann. Man stattete ihn mit Kragen und Hüten aus, steckte ihn teilweise sogar in kleine Jäckchen und fuhr ihn in Kinderwagen herum.

Der Mops ist ein klassischer Modehund, der sich in Europa bis ins 19. Jahrhundert großer Beliebtheit erfreute. Dann verschwand er allerdings schlagartig von der Bildfläche. Er hatte sich zu einem beliebten Haustier für alleinstehende Damen entwickelt, was nicht gerade zu seinem Ruf beitrug und den Mops dementsprechend unmodern werden ließ. Ein englischer Lord Willoughby und ein Mr. Morrison waren schließlich die letzten Mopsliebhaber in England. Sie importierten die Tiere aus Russland, den Niederlanden und China und retteten so die Rasse vor dem Aussterben. Heute gehört der Mops wieder zu den beliebtesten Hunderassen in Deutschland.

Hunderasse Mops – Beschreibung

Mit einer Schulterhöhe von maximal 35 Zentimetern gehört der Mops zu den eher kleinen Hunden. Da er sehr muskulös ist, hat er eine gedrungene, fast quadratische Körperform und zählt deshalb zur Gruppe der kleinen, doggenartigen Hunde. Die meisten Möpse haben ein kurzes, falbfarbenes, sehr seidiges und glattes Fell mit dunklem Gesicht und dunklen Ohren sowie einem Aalstrich vom Hinterhauptbein bis zur Rute. Beim „perfekten Mops“ sind die Zeichnungen so schwarz wie möglich.

Hunderasse Mops – Eigenschaften

Der Mops ist ein ausgesprochen freundliches Tier und sehr lernwillig. Deshalb ist er ein idealer Begleithund. Um seiner Intelligenz gerecht zu werden und da er sehr lebhaft ist, sollte man sich nach Möglichkeit viel mit ihm beschäftigen. Er ist sehr friedlich und verträgt sich gut mit Kindern und anderen Haustieren. Allerdings kann er Gefahrensituationen mit anderen Hunden oder im Verkehr nur schlecht einschätzen und benötigt hier eine sichere Führung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.