Eskimohund Pflege und Haltung

HUNDERASSEWELPEN / HUNDEFUTTER /➥ PFLEGE & HALTUNG / KRANKHEITEN / BILDER

Eskimohund Pflege

Mit seinem halblangen Fell setzt der Eskimohund etwas mehr Pflege voraus als kurzhaarige Hunderassen. Bürsten Sie das Fell drei bis vier mal pro Woche. So bekommt es einen schönen Glanz und es können keine Knoten oder Nester entstehen. Im Zweifelsfall ist alle paar Wochen auch ein Bad mit Hundeshampoo empfehlenswert. Die Zahnpflege wird durch Kausnacks gut gewährleistet. Sie reiben Verschmutzungen und Zahnstein einfach vom Zahn herunter und beugen so Karies vor.

Hin und wieder sollte der Eskimohund zum Tierarzt kommen. Ein bis zwei Mal im Jahr kontrolliert er die Zähne und untersucht den Hund auf Krankheiten. Bei Bedarf kann er das Tier dann auch gleich vor Ort behandeln und Impfungen vornehmen. Je regelmäßiger Sie zum Tierarzt gehen, umso eher lassen sich Krankheiten im Zweifelsfall erkennen. Dadurch sinken auch die Kosten für die Behandlung.

Eskimohund Haltung

Der Eskimohund fühlt sich in einer Familie mit Kindern sehr wohl und kommt auch in einer kleineren Wohnung zurecht. Er benötigt allerdings viel Auslauf. Ideal ist für ihn die Mitgliedschaft in einem Hundesportverein, wo er körperlich und geistig gefordert wird. Ein unterforderter Hund neigt zu Unarten, wird unruhig, bellt viel und vergreift sich am Mobiliar. Abgesehen von dem Bewegungsdran ist die Haltung eines amerikanischen Eskimohundes also sehr einfach und auch für den Anfänger gut geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.