Hunderasse Deutsche Dogge

Beschreibung der Hunderasse Deutsche Dogge

  • Gewicht: Bis zu 40 Kilogramm
  • Herkunftsland:  Deutschland
  • Schulterhöhe: Bis zu 80 Zentimeter
  • FCI-Nummer:  235
  • Haar:  Sehr kurz und glatt
  • Gestalt: Ein großer Hund mit schlankem, aber muskulösem Körper. Herausragendes Merkmal sind der kräftige, breite Kopf und die Schlappohren
  • Farbe: Gelb, Schwarz, Blau, Weiß, oft gestromt oder gefleckt
  • Lebenserwartung:  Etwa 15 Jahre
  • Besondere Wesenszüge:  Sehr freundliche und anhängliche Tiere, sehr verträglich mit anderen Tieren und Menschen. Trotzdem selbstbewusst, benötigt dementsprechend eine erfahrene und konsequente Hand.

 

Hunderasse Deutsche Dogge
Hunderasse Deutsche Dogge – 12 Jahre alt

Hunderasse Deutsche Dogge – Herkunft

Gerade zu Beginn des 19. Jahrhunderts, als die Deutschen sich stark für die Mythologie der Antike interessierten, versuchte man die Hunderasse Deutsche Dogge auf Hunde der Römer, Griechen und Ägypter zurück zu führen. Bewiesen konnte das bisher nicht, wenngleich es bereits vor 4.000 Jahren ähnlich aussehende Kampfhunde in Assyrien gab. Als möglich gilt heute, dass die Kelten die Dogge ursprünglich in Irland und England züchteten, wo die Römer sie schließlich entdeckten und für ihre Zirkusse nutzten.

Klar umrissen ist die Geschichte der Deutschen Dogge erst seit dem 16. Jahrhundert. Damals züchteten die Engländer aus dem Mastiff und dem irischen Wolfshund die ersten Vorfahren der Doggen heraus.  Der Name leitet sich dementsprechend vom englischen Wort „dog“ (Hund) ab. Anfänglich hielt man die Deutsche Dogge und ihre Vorgänger vor allem an den Fürstenhöfen, wo sie zur Hirsch- und Bärenjagd eingesetzt wurden. Gleichzeitig waren sie ein von vielen Fürsten geschätztes Haustier, das silberne Halsbänder trug und im Schlafgemach seiner Herren statt im Zwinger übernachten durfte.

Als im 19. Jahrhundert die Schusswaffen entwickelt wurden, wurde die Deutsche Dogge als Jagdhund unnötig. Stattdessen entwickelte sie sich zu einem echten Liebhabertier, der in der gesamten höheren Gesellschaftsschicht Englands als Luxushund galt. Obwohl das Tier damals mit Deutschland nicht viel zu tun hatte, wurde der Namenszusatz „deutsch“ bereits als Qualitätsmerkmal eingebürgert. Der erste Deutsche Doggenclub gründete sich 1888. Da Otto von Bismarck die Deutsche Dogge sehr schätzte, bezeichnete man sie zwischenzeitlich auch als „Reichshunde“. Ein kleiner Fakt am Rande: Die Deutsche Dogge ist das Wappentier des US-Staates Pennsylvania. Das ist insbesondere auf die vielen hier lebenden deutschen Auswanderer zurück zu führen.

Hunderasse Deutsche Dogge – Beschreibung

Die Deutsche Dogge gehört mit einem Stockmaß von bis zu 80 Zentimetern zu den größten Hunden.  Der Körper ist hoch und schlank, insbesondere die Beine sind sehr lang und dennoch muskulös. Besonders auffallend ist der breite Kopf mit breitem Fang und großen Ohren. Die Rute ist schlank und lang, in einigen Ländern wird sie kupiert. Auch die Pfoten sind im Verhältnis sehr groß.

Typische Farben sind bei der Deutschen Dogge die verschiedensten Gelbtöne, Schwarz und Blau. Nicht selten hat das Tier auch ein gestromtes oder geflecktes Fell. Um den Rassestandard zu gewährleisten, dürfen Tiere in der Zucht nur mit gleichfarbigen Hunden verpaart werden, so dass sich schon an den Elterntieren relativ sicher ablesen lässt, wie die Welpen aussehen. Eine Ausnahme von dieser Regel sind Sanierungszuchten, bei denen man gefleckte Hunde in einfarbige einkreuzt. Gefleckte Hunde dürfen nicht mit gefleckten Hunden verpaart werden, da dies oft zu fast weißen Deutschen Doggen führt, die unter dem Merlefaktor leiden. Dieser führt oft zu Blind- und Taubheit. Da dies unter die Qualzucht fällt, ist diese Form der Zucht in Deutschland verboten.

Hunderasse Deutsche Dogge – Eigenschaften

Obwohl sie sehr groß und kräftig ist, ist die Deutsche Dogge ein sehr ruhiges und ausgeglichenes Tier, das sich mit größeren Kindern ebenso gut versteht wie mit anderen Hunden, Menschen und Katzen. Insbesondere wenn eine frühe und ausreichende Sozialisierung erfolgt, geht von dem Wesen dieses Tieres keinerlei Gefahr aus.

  • Was sagen Sie zu der Hunderasse Deutsche Dogge?
  • Haben Sie selbst eine Dogge?
  • Welche Erfahrungen konnten Sie mit dieser Rasse bereits sammeln?

Hinterlassen Sie ein, zwei Sätze und teilen Sie Ihr Wissen mit uns!

Passend zum Thema: Hunderasse Deutsche Dogge & Deutsche Dogge Eigenschaften

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.