Ca de Bou Pflege und Haltung

HUNDERASSEWELPEN / HUNDEFUTTER /➥ PFLEGE & HALTUNG / KRANKHEITEN / BILDER

Ca de Bou Pflege

Der Ca de Bou ist ein echtes Rauhbein und benötigt eigentlich nicht viel Pflege. Die kurzen Haare bürsten Sie am besten ein Mal in der Woche. Dadurch erzeugen Sie ein schönes, glänzendes Fell und lose Haare landen nicht in der Wohnung. Ein Bad ist normalerweise nicht nötig, da das kurze Fell nicht verfilzen kann. Bitte verwenden Sie ein spezielles Hundeshampoo mit rückfettender Wirkung, wenn Sie dennoch Ihren Ca de Bou baden möchten. So wird die Schutzfunktion der Unterwolle erhalten. Damit die Zähne die nötige Pflege bekommen, ist hin und wieder ein Kausnack die richtige Ergänzung zum alltäglichen Hundefutter. Er reibt Zahnstein einfach vom Zahn herunter und kann so das Entstehen vieler ernsthafter Zahnkrankheiten verhindern. Regelmäßige Tierarztbesuche gehören zur Ca de Bou Pflege ebenfalls dazu. Er untersucht Ihr Tier und kann Krankheiten erkennen, ehe sie sich zu einem ernsthaften Problem entwickeln. Auch die Zähne und die Krallen kann der Tierarzt behandeln, wenn es notwendig werden sollte.

Ca de Bou Haltung

Obwohl der Ca de Bou ursprünglich als Kampfhund gezüchtet wurde, ist er heute ein idealer Familienhund. In der Regel ist es also kein Problem, wenn er zusammen mit Kindern gehalten wird. Lediglich mit fremden Hunden kann es Schwierigkeiten geben. Neben den täglichen Gassigängen sollte diese Hunderasse wenigstens einmal am Tag einen ausdauernden Spaziergang unternehmen können. Ein Garten, in dem der Ca de Bou Auslauf hat, ist natürlich ideal. Eine Hundesportart wie Agility ist für diese Hunderasse ebenfalls eine gute Wahl.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.