Briard Pflege und Haltung

HUNDERASSEWELPEN / HUNDEFUTTER /➥ PFLEGE & HALTUNG / KRANKHEITEN / BILDER

Briard Pflege

Durch das lange Fell ist der Briard etwas pflegeaufwändiger als andere Hunderassen. Sie sollten es am besten täglich bürsten oder gegebenenfalls auch vorsichtig kämmen. Die langen Haare neigen sonst dazu, sich zu vernesteln und zu verfilzen. Ein Bad hin und wieder ist zur Pflege des Fells ebenfalls unerlässlich. Wesentlich einfacher ist beim Briard die Zahnpflege. Durch Trockenfutter und Kausnacks werden die Zähne beim Fressen von allen Verschmutzungen und Zahnstein befreit. So müssen Sie sich mit diesem Problem normalerweise nicht mehr beschäftigen.

Ein bis zwei Mal im Jahr wird es Zeit für den Tierarzt. Er untersucht den Briard auf Krankheiten, behandelt Krallen und Zähne und nimmt die lebenswichtigen Schutzimpfungen vor. Je regelmäßiger Sie zum Tierarzt gehen, umso schneller lassen sich Krankheiten entdecken. So können Sie oft schon behandelt werden, ehe sie wirklich teuer werden.

Briard Haltung

Der Briard ist ein sehr großer und bewegungsfreudiger Hund. Dementsprechend benötigt er sehr viel Platz im Haus. Ein großer Garten und ein Hof sind für ihn ideal. Außerdem sollte er beim Hundesport oder beim Radfahren regelmäßig die Gelegenheit haben, sich richtig auszupowern. Mit Kindern, Katzen und anderen Hunden versteht sich der Briard in der Regel gut. Wegen seines Hütedrangs und Schutzinstinkts kann es aber passieren, dass er ein wenig grob wird, wenn er Fremde vertreiben und die Herde zusammen halten will. Eine gute Erziehung ist hier unerlässlich. Deshalb empfiehlt sich auch der Besuch einer Hundeschule.

Wegen seines langen Fells kann der Briard im Grunde auch im Freien schlafen. Er sollte dann aber einen gewissen Schutz vor Regen und Wind haben, beispielsweise durch eine Hundehütte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Pflichtfelder * Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.